Tease & Denial

Tease & Denial, Edging & Orgasmuskontrolle

Drei Begriffe, die an und für sich für ein und dieselbe Sache stehen. Aber abhängig davon, wie Du diese Praktik kennengelernt hast, kennst Du sie vielleicht nur unter einem dieser Begriffe!

Ist aber auch nicht schlimm!

Generell kommt es bei allen drei Überbegriffen darauf an, Deine Lust zu kontrollieren und den Zeitpunkt Deines Orgasmus zu steuern. Falls Du überhaupt einen haben darfst. Vielleicht verbinden wir ja das Spiel um Tease & Denial auch mit Deiner Keuschhaltung und ich sperre Dich nach exzessiver Reizung wieder in einen Keuschheitskäfig ein.

Aber lass mich von vorne beginnen….

Beim Edging wird durch die sogenannte Start-Stop-Methode der Orgasmus hinausgezögert. Besonders Männer, die Probleme mit vorzeitigem Samenerguss haben, lernen durch die Edging-Techniken später zu kommen. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff “bis an den Rand gehen” und meint damit, eine Sache bis an die Grenze auszureizen.

Qualvolles Stop & Go Deiner Lust!

Bei Tease & Denial geht es ebenso in die selbe Richtung.  Dessen wörtliche Übersetzung lautet “reizen und verweigern”. In meinem Verständnis und vor allem im Zuge meiner Umsetzung, wirst Du auf verschiedene Art & Weise gereizt (verbal, visuell, durch verschiedene Praktiken). Dadurch wird Deine Lust immer mehr gersteigert.

Aber auch hier sozusagen ein Start-Stop-Spiel, bei dem Dein Orgasmus immer wieder hinausgezögert wird. Falls ich den Dir überhaupt erlaube.

Und zu guter letzt der Begriff Orgasmuskontrolle. An und für sich ist der Begriff selbsterklärend. Ich kontrolliere Deinen Orgasmus – und auch die Lust bis dort hin.

Auch JOI (Jerk off Instructions) zählen zu diesem Bereich dazu. Damit sind Anweisungen für die Masturbation gemeint, die ich Dir gebe und die Du ganz genau befolgen musst.

Doch auch dabei ist das Ende auf keinen Fall klar. Erlaube ich Dir einen Orgasmus oder nicht? Diese Entscheidung liegt ausschließlich an mir!

Unterschätze nicht die Wirkung der Luststeuerung – selbst ohne Schmerz und Demütigung – nichts für Weicheier!

Vielseitig einsetzbar - kombinierbar oder auch alleine

Die Orgasmuskontrolle wird bei vielen Behandlungen als eine Praktik unter vielen eingesetzt. Sie kann mit devoten Praktiken ebenso wie mit masochistischen kombiniert werden.

Aber sie kann auch ganz alleine und mit Fokus auf das stückchenweise Steigern Deiner Lust praktiziert werden.

Ein schönes Beispiel dafür ist die Mumifizierung. Bei dieser bist mir Du wehrlos ausgeliefert, denn Du kannst Dich nicht bewegen. Aber Deine Genitalien stehen mir zur freien Benutzung zur Verfügung. Jetzt bin ich mal gespannt, was Du tun willst, wenn Du die Lust nach einer Vollendung sucht, sie aber nicht und nicht bekommst.

Untenstehend findest Du solche und auch noch weitere Szenario-Beispiele.

Szenario-Beispiele:

Restriktives Edging

Ich fessle Dich auf einer Fixierungsliege. Hände, Knöchel, Hüfte und Brust werden mit Gurten oder Seil bewegungsunfähig gemacht. Ein zusätzlicher Sinnesentzug mit Augenmaske und Kopfhörer konzentriert Deine Aufmerksamkeit weg von allem Anderen, direkt auf Deinen Körper. Und nun wartest Du ab, was ich mit Dir machen werde. Zu Beginn ist es nur eine leichte Erregung, die Du spürst und gut für Dich auszuhalten. Doch diese steigert sich, durch die Dauer und der Art der Maßnahmen, die ich bei Dir anwende.

Stück für Stück wird Deine Erregung gesteigert, bis Du zu einen Punkt kommen wirst, an dem Du Dich nur allzu gerne Deiner Lust hingeben möchtest. Doch zwischen Deiner Lust und Deinem Willen stehe ich und die Fixierung! Du kannst Dir sicher bereits vorstellen, wie ich diese Situation schamlos ausnutzen werde, um Dich zappeln und leiden zu lassen. Und ich verrate Dir gleich noch etwas – dies mache ich zu meinem größten Vergnügen.

Ich bin gespannt, wie viel Du aushältst und wann Du mit dem Betteln beginnst. Doch auch hier stellt sich die Frage, ob ich dies wahrnehme und Dich gewähren lasse. Du hättest vorab daran denken müssen, worauf Du Dich hier einlässt.

Erniedrigende Orgasmuskontrolle

Bist Du ständig erregt und geil? Kannst Du Deine Lust nicht mehr alleine kontrollieren? Bist Du Deinen eigenen Trieben wahllos augeliefert? Demütigt es Dich, zu erkennen, welch schwaches Gemüt in Dir wohnt und Du hast erkannt, dass Dir nur noch eine strenge Erziehung und Kontrolle helfen kann?

Dann bist Du bei mir voll und ganz richtig. Ich stelle Dir viele äußerst intime Fragen. Wie lange, wie oft und mit welchen Vorlagen Du Dich Deinen Trieben hingibst. Ich will alles wissen und ich werde Dich mit Dir selbst konfrontieren. Ich halte Dir den Spiegel vor und zeige Dir Dein wahres Ich. Jämmerlich ausgeliefert der körperlichen Lust….

Gut, dass Du ab jetzt mich hast. Ich trainiere Dir das alles ab. Du magst den Trieben Deines Geschlechts nicht widerstehen zu können – mich jedoch interessiert das überhaupt nicht!

Masochistisches teasen

Du bist hart im nehmen und brauchst die ultimative Belastung? Heftige Cock and Ball Torture unter der Prämisse der Dauergeilheit ist genau das, was Du brauchst?

Dann warte mal ab, wie ich Dich in Hinsicht diesen beiden Punkte bearbeiten und Dir Demut lehren werde. Am besten vereinbaren wir ein Codewort, falls Dir meine Behandlung zu hart ist und bevor Du aufgeben musst. Schläge, Tritte, Klammern, Nadeln, Gewichte, Reizstrom, Dilatoren ,Wachs, Eis…..das volle Programm von CBT gepaart mit sich immer wieder wiederholenden Stimulationen.

Wenn Du Dich traust, Dich in meine erfahrenen Hände zu begeben, dann vereinbare einen Termin mit mir