FAQ Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions

FAQ (Frequently Asked Questions) - Häufig gestellte Fragen

FAQ (Frequently Asked Questions) – Häufig gestellte Fragen. Auf all diese Fragen gebe ich hier Antworten. Somit hoffe ich, dass Du damit bereits im Vorfeld einige Informationen bekommst, die Dir weiterhelfen können.

Jede Session wird individuell geplant. Sie kann daher sehr unterschiedlich ablaufen, da es ganz verschiedene Bedürfnisse, aber auch Richtungen im BDSM gibt. Eine Standardantwort gibt es daher auf diese Frage nicht.

Wenn Du Kontakt zu mir aufnimmst, sprechen wir bereits vorab schon einmal grob ab, in welche Richtung ein Treffen bei mir gehen soll. Weiterführend können wir in einem persönlichen Vorgespräch vor der Session alle weiteren Details besprechen. Alternativ ist es auch möglich, uns vorab telefonisch oder auch per E-mail entsprechend auszutauschen.

Eine Kommunikation im Vorhinein ist auf jeden Fall notwendig, da ich für eine gelungene und intensive Session verschiedene Informationen von Dir benötige. Das beinhaltet auch Fragen, wie gesundheitliche Einschränkungen und Tabus etc., die abzuklären sind.

Unser Treffen kann somit entweder mit einem Vorgespräch, welches ganz neutral geführt wird, beginnen oder aber auch direkt mit der Session “ab der Tür” gestartet werden, falls wir alle Fragen schon im vorhinein besprochen und geklärt haben.

Nach der Session bekommst Du die Zeit, erst einmal wieder “herunterzukommen”, Deine Eindrücke zu verarbeiten und Dich mit mir auszutauschen.

Ebenso besteht für Dich die Möglichkeit, Dich vor bzw. auch nach einer Session bei mir zu duschen!

Termine kannst du per E-mail, Sms und auch telefonisch mit mir vereinbaren. Ich bevorzuge allerdings eine Kontaktaufnahme per E-mail. Details dazu findest Du hier.

Ich bin sehr oft telefonisch nicht erreichbar. Ohnehin bevorzuge ich die schriftliche Kommunikation über E-mail. Hier kannst Du Dein Anliegen bzw. Deine Anfrage gerne formulieren.

Telefongespräche sind trotz allem wichtig. Gerne  vereinbare ich zwecks Abstimmung auch einen telefonischen Besprechungstermin. Zu diesem Zweck kannst Du mir gerne auch eine Sms/ E-mail/Message schreiben, ich antworte auf alle Fälle.

Anrufe ohne Rufnummererkennung werden automatisch abgewiesen. Eine Rufnummer zu senden ist notwendig.

Ich kann Dich aber beruhigen, dass ich keine Rückrufe tätige (oder Sms sende), wenn ich nicht Deine Erlaubnis dafür habe. Außerdem halte ich mich natürlich auch an den vereinbarten Zeitraum, innerhalb dessen dies möglich sein darf.

Diskretion und Achtung der Privatsphäre ist für mich ein hohes Gut und wird ausnahmslos so von mir praktiziert.

Ja, aber auch hier werde ich nicht den ganzen Tag über erreichbar sein! Ich antworte so schnell wie möglich auf Deine Nachrichten.

Am besten ist es, einen Termin mit mir einige Tagen im vorhinein zu planen. Wenn Du mich noch nicht kennst und wir die Details zu einer Behandlung z.B. per E-mail erst noch besprechen müssen, solltest Du auf jeden Fall noch einen Tag mehr für die Kommunikation einplanen.

Langzeitbehandlungen ab einer Länge von 3,5 Stunden bitte ungefähr eine Woche vor dem geplanten Termin mit mir vereinbaren.

Tagesgleiche Termine sind nicht möglich.

Sessions / Behandlungen sind lediglich nach Absprache mit mir von Mo – Sa in der Zeit von 10:00 bis 20:00 Uhr möglich.

Ich befinde mich nicht während des gesamten Zeitraumes, in dem Termine grundsätzlich möglich wären, im Studio! Lediglich rund um vereinbarte Termine halte ich mich dort auf. Daher ist das nicht möglich! Du kannst aber gerne telefonisch oder per Sms wegen einem kurzfristigen Termin anfragen.

Generell vereinbare ich meine Treffen im Studio de Sade. Die Adresse ist auf meiner Homepage unter Kontakt ersichtlich.

Sessions sind auch in anderen Studios und  Örtlichkeiten möglich. Bitte sprich mich bei Interesse persönlich darauf an.

Anfragen zu Hotel- und Hausbesuchen können je nach Art der Behandlung an mich herangetragen werden. Ich entscheide dann persönlich, ob das im konkreten Fall möglich ist.

Ja. Vorgespräche finden direkt vor der Behandlung statt und werden, wenn nichts anderes mit mir vereinbart wurde, automatisch eingeplant.

Welchen Erfahrungsschatz Du bisher gesammelt hast oder ob es sich um Deine erste Erfahrung handelt, die Du mit mir erleben willst, spielt keine Rolle. Jede Session wird ohnehin individuell besprochen und nach Deinen jeweiligen Bedürfnissen gestaltet. Somit ist der Beginner bei mir ebenso willkommen wie ein erfahrener BDSM´ler.

Du solltest Dir vorab jedoch im Klaren sein, worauf Du Dich einlässt. Hierzu empfehle ich Dir auch einen meiner Blogartikel “BDSM Tipps für Einsteiger”  zu lesen.

Meine Tabus, habe ich unter der Rubrik Praktiken angegeben. Mit diesem Link kannst Du diese Seite aufrufen.

Mein Tribut liegt in der Regel bei ca. 250 € pro Stunde.

Bei mehrstündigen Sessions, speziellen Klinikbehandlungen etc. kann das Tribut abweichend sein

Ich teile Dir aber bei jeder Anfrage vorab mit, in welcher Höhe sich Dein Tribut bewegen wird.

Ich werde immer wieder mal per Sms oder Messenger Nachricht darauf hingewiesen, dass man mir eine E-mail gesendet hat, auf die ich noch nicht reagiert hätte.

Bitte warte mindestens 24 – 36 Stunden, bevor Du solche Nachfragen durchführst. Ich beantworte meine E-mails in der Regel mindestens 1 x täglich.

Dies bedeutet auch, dass kurzfristige Terminanfragen unbedingt telefonisch oder per Sms an mich gestellt werden sollten. Solche Anfragen per E-mail können untergehen oder werden einfach zu spät gesichtet.

In eigener Sache!

Anfragen zu Stellen als 24/7 Sklaven und Putzsklaven bei mir

Es freut mich natürlich überaus, wenn Du Dich für mich dauerhaft verpflichten möchtest, indem Du mein 24/7 Sklave und/oder auch mein privater Putzsklave sein möchtest.

Solche Anfragen laufen bei mir jedoch ins Leere. Ich habe keinen Bedarf dafür!

Sicherheit der Praktiken

Immer wieder werde ich auch darauf angesprochen, ob die Praktiken die ich ausübe, alle zu 100 % bedenkenslos sind. Dies kann ich natürlich nicht bestätigen. Die Praktiken, die ich ausübe, sehe ich als sicher an, da ich dafür genügend Erfahrung und auch das nötige Wissen habe. Dies entbindet trotzdem niemanden von seiner eigenen Verantwortung!

Alle Praktiken übe ich nach dem Motto von RACK (risk aware consenual kink) aus. Also dem einvernehmlichen und risikobewusstem Ausleben dieser Praktiken!