Bondage & mehr Restriktives

Fesselungen und andere restriktive Fixierungen

Eines meiner Favoriten ist das bewegungsunfähig machen meiner Spielkameraden!  Gerne mit Seilen, aber auch Ledermanschetten, Handschellen, Folie u.ä.  sind hierbei herzlich willkommen. Hauptsache der Bewegungsradius wird hierbei eingeschränkt bis ganz unmöglich gemacht.

 

Was gibt es auch schöneres, als sich wehrlos verschnürt in meiner Obhut zu befinden!

Bekannterweise gibt es einige Menschen die sich gerne verschnüren lassen. Einige habe ich bereits auch schon in diese Situationen gebracht und einige bringe ich immer wieder in diese Lage; immer wieder anders, aber immer wieder ist es schön.

Was ich dann alles anstellen kann, darüber kann man sich nun Gedanken machen – grundsätzlich lässt sich jetzt jedenfalls ganz vieles vereinbaren. Angefangen von einer heftigen Schmerzerziehung bis zu einer gemeinen Kitzelfolter oder sehr erregendem tease & denial. Ich könnte aber auch einfach nur die Schönheit eines von mir fixierten Körpers genießen, mich daneben setzen und zuschauen! Möglicherweise nutze ich meine so erlangte Machtstellung ja auch ganz anders aus. Meine persönlichen Fanasien gehen hier in alle Bereiche des BDSM´s – wichtig ist mir nur, das auch mein passiver und wehrloser Spielpartner/in sich voll und ganz fallen lassen kann und seine/ihre ausgelieferte Situation genießen kann!

Vielleicht gehe ich auch noch ein Stück weiter und entziehe dich noch deiner Sinne – Augenmaske, Hörschutz und Knebel liegen griffbereit!

Welche Materialien werden hierfür verwendet?

  • Seile
  • Ledermanschetten
  • Lederriemen
  • Folie
  • verschiedene Gurte
  • Bandagen

Woran kann ich gefesselt werden?

  • Fixierungsliege
  • Andreaskreuz
  • Strafbock
  • Sklavenstuhl
  • Bodenpranger
  • gynäkologischer Stuhl
  • Behandlungsliege
  • Bett

Wie kann ich gefesselt werden?

Es gibt viele verschiedene Positionen, jedoch ist nicht jede Person in der Lage in jeder Position über längere Zeit auszuharren. Zum einen ist die körperliche Beweglichkeit, Trainingszustand aber auch weitere Behandlungen und Bearbeitungen entscheidend welche Position man wählt. In einem Gespräch gebe ich hier immer Informationen und lasse meinen Erfahrungsschatz miteinfließen, so dass es anspruchsvoll bleibt, aber nicht den anschließenden Besuch beim Physiotherapeuten notwendig macht!

von flach liegend, gerade stehend bis verschiedenen Interpretationen von hogtie Fixierungen