Sadomasochismus

Lackcatsuit quer

Was versteht man unter Sadomasochismus?

Sadomasochismus, kurz SM, ist im allgemeinen Verständnis das sexuelle Verlangen, einer anderen Person Schmerzen zuzufügen und/oder sie zu demütigen, beziehungsweise Schmerzen und Demütigungen durch eine andere Person zu ertragen. Dies ist so natürlich nur sehr vereinfacht dargestellt. Viele unterschiedliche Praktiken, Facetten und Neigungen werden in diesem Kontext ausgelebt.

Lass Dich von mir in die Sphären des Schmerzes befördern! Genieße den Adrenalinschub, fliege im Subspace und erlebe einzigartige Gefühle!

Lust am Schmerz?

Es ist für mich ein ganz besonderes Gefühl, wenn meine Hände über Deinen Körper wandern und an der einen oder anderen Stelle Halt machen, um Dir die Macht meiner Hände fühlen zu lassen.

Ich beginne gerne mit leichten bis mittleren Schmerzreizen, die ich dann kontinuierlich steigern kann….

Unabhängig davon, ob dieser Schmerz direkt von meinen Händen ausgeht oder ob ein Instrument bzw. Spielzeug dazwischen geschalten ist. Ich genieße das verabreichen von Schmerz durch und durch.

Jeder hat sein persönliches Maß an Schmerz, welches er verträgt und das ihn immer geiler macht. Und bei jedem gibt es natürlich ebenso ein persönliches Limit. Ich spiele genau damit, indem ich quasi eine “Gefühls-Achterbahn” mit Dir fahre und Dein Hormonsystem zum fliegen bringe.

Schau in meine Augen, wenn ich Dich leiden lasse und Dir Schmerzen verabreiche. Du wirst ein Funkeln des Genusses erkennen können!

Sadomasochistische Praktiken

Im schwarzen wie auch im weißen Bereich lassen sich viele Praktiken als SM-Praktiken verbuchen. Angefangen von Trampling mit meinen Highheels über Ballbusting bis zu Nadelungen und Vernähungen. Doch nicht die Praktik alleine spricht für eine sadistische Ausübung, sondern der Kontext. Denn z.B. eine Reizstromtherapie könnte auch nur anregenden Charakter haben und muss nicht zwangsläufig schmerzhaft sein. Das wird sie erst, wenn ich die Praktik zu diesem Zweck benutze!

  • Brustwarzentortur
  • CBT – Cock & Balltortur
  • Reizstromtherapie
  • Flagellation / Spanking / Bastonade
  • Harnröhrendehnung
  • Wachs / Eisbehandlung
  • Nadelungen
  • Vernähungen

Schmerz ist nicht gleich Schmerz

Es gibt verschiedene Arten von Schmerz beziehungsweise die Art und Weise, wie Schmerz wahrgenommen wird, unterscheidet sich. Schmerz kann dumpf, stechend, krampfhaft oder elektrisierend sein.

Nicht jeder findet jede Art an Schmerz auch gleich erregend. Deshalb lässt sich dies durch entsprechende Praktiken auch den persönlichen Vorlieben entsprechend umsetzen.

Sag mir, welche Art von Schmerz Du erleiden möchtest. Ich kreiere ihn für Dich!

Szenarien für sadistische Praktiken

Wie auch in allen anderen Bereichen sind Szenarien immer individueller Natur und müssen persönlich miteinander besprochen werden.

Schmerzerziehung mit Fokus auf "Schlägen"

Dabei werde ich Deinen Körper beziehungsweise nur bestimmte Stellen davon mit Schlaginstrumenten bearbeiten. Besonders beliebt ist bei mir der Hintern, aber auch die Ober- und Unterschenkel, die Fußsohlen, der obere Rücken/Schulterbereich und die Oberarme nutze ich gerne dafür.

Zuerst wirst Du aber noch in einer geeigneten Position fixiert und gesichert. Im Anschluss daran beginne ich, Dich mit den bereitgelegten Schlaginstrumenten zu bearbeiten.

Es fängt damit an, dass Du gut aufgewärmt wirst, bis die Haut und die Muskeln glühen. Danach folgen die Schmerzen! Frei von Spuren wird dies bei Dir auf keinen Fall bleiben…. weder psychisch noch physisch!

Der Rohrstock trifft Deine Fußsohlen hart. Danach Deinen Hintern, bis dieser erste Striemen aufweist. Die Gerte bearbeitet Deine Oberschenkeln, die Peitsche zischt über Deinen Rücken.  Aus Deinem Mund ertönt ein Keuchen und Stöhnen. Das Verlangen nach mehr wird immer größer…

Brustenwarzenfolter

Du glaubst gar nicht, welche Facetten und Möglichkeiten mir alleine beim Anblick Deiner Brustwarzen einfallen.

Ich werde Klammern in verschiedenen Stärken an ihnen befestigen, kurz wirken lassen um sie dann unangekündigt herunterzureißen. Im Anschluss wird das Nervenrad diese bereits empfindlichen Stellen weiter provozieren. Ein wenig heißes Wachs darüber und gleich erneut das Spiel mit den Klammern. Diesmal mit Gewichten, die sich mit Hilfe der Schwerkraft schön den Weg nach unten suchen und somit eine Herausforderung für Dich darstellen!

Doch damit nicht genug. Nach all dem “Vorspiel” könnte ich nun Deine Brustwarzen doch auch noch mit Nadeln versehen. Wäre das nicht ein schöner Spaß? Für mich auf jeden Fall….

Genitalfolter

Für eine ordentliche Folter Deiner Genitalien wirst Du fixiert werden, damit ich auch nicht versehentlich mal an eine falsche Stelle komme, falls Du vielleicht gezappelt hättest…

Deine Hoden werden einzeln abgebunden und mit Gewichten versehen – mal sehen, was Du aushältst und wie lange….

Dein Schwanz wird mit der Gerte hart geschlagen, bis er aufrecht steht. Nun kann ich ihn mit Dilatoren penetrieren und Deine Harnröhre dehnen. Im Anschluss verschließe ich Deine Harnröhre mit einem Ingwerplug.

Ich lege ein paar Reizstromschlingen um Deinen Schwanz und gebe ihm vereinzelte Stromstöße, ganz nach meinem Belieben variiere ich dabei die Stärke dieser Schläge.

Nachdem Deine Eier von den Gewichten  bereits sehr gereizt sind, werden sie nun mit vielen Schlägen versehen. Meine Hand und auch ein paar Schlaginstrumente oder ein paar Tritte mit dem Fuß sorgen dabei für den besonderen Kick! Wenn Du nicht laut genug jammerst, schalte ich einfach die Stromstärke an Deinem Schwanz noch höher, bis Du die von mir gewünschte Lautstärke erreichst!

Aber Achtung! Falls Du mir allerdings ZU laut wirst, kneble ich DICH und mache trotzdem weiter…..

Die sadistische Ärztin - Schmerzhafte Klinikerziehung

Du wirst von mir nach einer vorhergehenden Besprechung in den Klinikbereich begleitet. Dort angekommen fixiere ich Dich auf dem Behandlungsstuhl. Fixierungsriemen und Folie sorgen dabei für eine feste und restriktive Befestigung.

Ich entscheide ob Du einen Sinnesentzug erleben wirst oder bei Deinen klinischen Schmerztests zuschauen darfst. Je nachdem was ich gerade für angebracht halte.

Nun kann es losgehen. Du wirst die Bandbreite des Schmerzes erleben. Nadelungen der Hautoberfläche oder Klammern an den Brustwarzen mit daran hängenden Gewichten. Ein Spekulum anal eingeführt dehnt Dich für die Plugs und Dildos vor. Die Hoden werden fest abgebunden, der Penis bzw. die Harnröhre mit Dilatoren gedehnt und parallel mit Reizstrom gequält.

Ich habe ein sehr breites Spektrum, welches ich Stück für Stück umsetzen werde, um Deine Schmerzsensibilität prüfen zu können.

Und wenn ich merke, dass Dich das alles nicht fordert, nehme ich noch größere Nadeln, verstärke den Reizstrom, verwende die größeren Dilatoren oder dehne Dich anal noch weiter!

Ich denke, dass Du genau eine solche Behandlung brauchst!

Sadomasochismus-Galerie